Kirkenes

Noch vier Tage, dann geht es endlich los!

Bergfest: Kirkenes

Kirkenes

Kirkenes

Wenn wir in Kirkenes sind, haben wir die Hälfte der Reise noch vor uns. Kirkenes ist Wendepunkt, hier endet die nordgehende Fahrt und beginnt die südgehende, d.h. die Rückfahrt nach Bergen.

Wir freuen uns auf Kirkenes, denn gefühlt, liegt das kleine Städtchen schon fast am Nordpol. Die russische Grenze ist nicht mehr weit, das Meer heißt hier schon Barentsee und der Hafen ist voller (rostiger) russischer Fischerboote. Auch Finnland ist gleich um die Ecke.

Schiff aus Russland

Schiff aus Russland

Kirkenes ist schon eine ganz andere Welt. Hier wird es nachts kaum mehr dunkel und die Sonne geht schon um kurz vor 4 Uhr auf. Schnee und Eis beherrschen die Landschaft, es ist kalt und der Schlitten ist hier das, was bei uns das Fahrrad ist. In Kirkenes legen wir für knapp 3 Stunden an. Zeit genug, das Nordgefühl zu genießen, einen hübschen Stadtbummel zu machen und ein paar russische Souvenirs zu kaufen.


Nordpol?

Nordpol ist nicht mehr. Das Nordpolabenteuer neigt sich dem Ende zu. Stefan Nestler und sein Team sind nach der Eroberung des Nordpols schon wieder in Svalbard und genießen die warme Dusche!
Die Fahne, die am Nordpol gezeigt wurde, ist – wie richtig vermutet – die des 1.FC Köln. Ich glaube, wir müssen auch eine mitnehmen. Wir zeigen dann Flagge am Bug, am Heck, in Bergen, in Ålesund, … , in Kirkenes und wieder zurück!

Über Florian Seiffert

http://www.seiffert.net
Dieser Beitrag wurde unter Hurtigruten abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s