Tag 7 – Kirkenes

Tag 7 – Kirkenes

Ich war in der Barentsee schwimmen. Bei Schneetreiben und -2 Grad. Ein abenteuerliches Erlebnis. Morgen schwimme ich im Nordatlantik.
Kapitän Karlson hat mich in sein Jacuzzi, hinten auf Deck 9 gelassen. Das war echt der Hammer. Das Schiff schaukelte unter mir und ich nicht mit. Das Jacuzzi stand mal schräg, mal gerade, das Wasser schwappte schonmal raus, aber ich selbst lag gerade im Wasser und schaukelt nicht mit. Müßt ihr unbedingt mal ausprobieren. Die Physik gibt sich heute wirklich Mühe mich zu unterhalten.

50D 08600 hdr Jacuzzi irfanview klein
Ein Bild des Jacuzzi noch aus Trondheim, die Reservefotomänner waren
heute in ihrer Kabine, als man sie brauchte.

Die Aussicht vom Jacuzzi aus, war nicht so berauschend. Es war nebelig und auf der Fahrt von Kirkenes nach Vardø ist die Küste nicht zu sehen. Aber Aussicht brauchts auch keine, das Blubbern, das heiße Wasser und die Physik reichen völlig aus.

Der Tag begann mit dem Frühstück am Panoramafenster, hinten auf Deck 5. André war etwas zerknautscht. Der Arme hatte die Nacht kaum geschlafen, da die kalten Gewässer hier nicht mehr von Inseln und Schären geschützt sind und sich unser Schiffchen hier gerne schaukeln läßt. Jörg und ich sind noch viel lieber zu ihm, als wir eh schon sind! Wir lassen sogar die üblichen Späße weg. Dann Kirkenes, der Wendepunkt der Reise. Ab jetzt sind wir südgehend, d.h. wir fahren nach Bergen zurück. Unser Schiffchen hat jetzt bereits 1330 Seemeilen hinter sich, das sind 2465 Kilometer. Wie schon geschrieben, ist Kirkenes keine schöne Stadt. Der Fotomann liebt hier mehr den Rost, die Heavy Metal Motive, die alten russichen Schiffe, die Aussicht auf den Fjord, wo noch Eisschollen auf dem Wasser schwimmen (nix Golfstrom hier) und die pitoresken Holzhäuser.

50D 09498 hdr klein

Ich besichtige den Friedhof, zwei Supermärkte und einen Baumarkt. Gelbe Westen, Expeditionskleidung, Schneemobile, Generatoren, Öfen, Motorsägen und Schneeschaufeln dominieren. Es fehlen nur die Pfannen zum Gold waschen. Ein riesiges Lachsfilet ist billiger als ein Bier. Das Obstangebot ist reichhaltig und erstklassig, kein Unterschied zu Köln. Die Supermärkte hätten Maren gefallen (war aber nur eine Kasse auf!).

50D 09504 hdr Kirche Kirkenes gimp klein

In Kirkenes kommen neue Gäste an Bord, zwei Busse bringen „alte“ Gäste zum Flughafen. Auch der stilvolle Holländer von unserem Tisch sitzt im Bus.

Zum Abendessen servierte man heute: Süße Fenchel-Pastinakensuppe mit geräuchertem Schinken. Gebratener Seesaibling, Spargel mit Sauce Hollandaise. Moltebeeren-Parfait auf einer Mandelbasis.

Jeden Tag gibt es zweimal das Ereignis: Zwei Hurtigrutenschiffe treffen sich. Heute Abend war es die Kong Harald und beide Kapitäne haben das Ritual Mein Horn ist aber lauter als Deins ablaufen lassen. Zuerst Kong Harald dreimal Tröööt, dann wir auch dreimal Trööööt. Unser Trööööt, Trööööt, Trööööt war aber lauter!

50D 09602 Kong-Harald gimp klein

Sonst hamma da noch:

  • Schritte: 15845 – 11.88 km
  • Temperatur: 5 Grad
  • kkkkiwinkF*
  • Jetzt schaukelt es uns wieder mal: 0:55 – kein Internet

Ausblick auf Tag 8 – südgehend

Über Florian Seiffert

http://www.seiffert.net
Dieser Beitrag wurde unter Hurtigruten abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Antworten zu Tag 7 – Kirkenes

  1. Lisa schreibt:

    Hm -also naja, ist ja nicht so, als ob er es nicht vorher gewußt hätte *grins*
    Wünsche euch, vor allem meinem Schatz, ein ruhiges Fahrwasser🙂

  2. Marion schreibt:

    Da fällt mir ein: trugst Du beim Baden die schicke Badehose aus La Palma?

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s