Marklhof in Girlan

Eines der Glanzlichter eines Besuchs in Südtirol ist immer der Marklhof in Girlan. Gutgelaunt macht sich heute eine kleine handverlesene Reisegruppe auf den Weg von Nauders über Brixen nach Bozen und dann hoch nach Girlan.
Der Chef begrüßt uns alte Stammgäste freundlich und plaudert ein wenig, bevor wir den bestellten Tisch mit der besten Aussicht auf das Etschtal bekommen.

Wir freuen uns durch die Karte, begrüßen altbekannte Gerichte und erwägen ein paar der neuen zu probieren. Es ist auch die Frage, wieviele Gänge wir denn für angemessen und notwendig halten.

Nach intensiven Studien, Absprachen und Beratungen treffe ich meine Wahl.

Wir starten mit Frischkäse. Einmal mit Lachs, einmal mit Trüffeln mit hausgebackenem Nußbrot, dazu ein Schreckbichler Edelvernatsch und einige Flaschen San Pellegrino.

Hausgemachter Frischkäse mit Trüffel

Nußbrot

Nach einer angemessenen Pause geht es weiter mit Gamberi fritti su carpaccio di pomodori freschi con pesto al basilico.

Gamberi fritti su carpaccio di pomodori freschi con pesto al basilico

Das Glanzlicht des Glanzlichtes ist wie jedes Mal das Tartara di filetto di manzo con pane tostato e burro.

Tartara di filetto di manzo con pane tostato e burro
Tartara di filetto di manzo con pane tostato e burro

Schon auf der Zielgeraden kommt dann das Tagliata di filetto di manzo su letto di rucola con patatine al rosmarino.

Tagliata di filetto di manzo su letto di rucola con patatine al rosmarino

Der Anfang vom Ende ist dann ein Zitronensorbet mit Vodka [sic!].

Zitronensorbet

Und verschlossen wird der Magen mit einem Cappuccino. Für einen Obstbrand ist es mir heute zu heiß.

Cappucino

Dieser heftige und wunderbare Genuß wird begleitet von den strahlenden Gesichtern der Reisegruppe, den lustigen Verzällchen und den Witzen über Gott und die Welt. Vielleicht lohnt es sich noch hervorzuheben, wie angenehm das Servicepersonal den gesamten Besuch gestaltet. Es ist witzig, schnell und für jede Sonderabsprache zu haben. Man fühlt sich rundrum wohl! So soll es sein!!

Wohlgenärt, restlos zufrieden und gut gelaunt macht sich die Reisegruppe auf zu einer kleinen Landschaftsschau durch das Villnößtal, über das Würzjoch, vorbei am schönsten Campingplatz der Welt nach Lüsen, hoch nach Lüsen-Berg und an der Rodenecker-Alm wieder runter nach Nauders. Ein paar wunderbare Blicke auf den Peitler, die Berge, die Wolken sind uns vergönnt.

Peitlerkofel
Der schönste Campingplatz der Welt

Von einer Gipfelbesteigung vielleicht abgesehen, kann es wohl kaum einen schöneren Tag in Südtirol geben, als den heutigen.

Über Florian Seiffert

http://www.seiffert.net
Dieser Beitrag wurde unter Hubbies-on-Tour abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Marklhof in Girlan

  1. optimisc schreibt:

    Moin Florian,

    ich habe Hunger. Das sieht sehr gut aus!
    Viel Spaß noch!

    Optimisc

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s