Roque Cinchado

image

image

Eines der meistgeknippsten Bilder auf Teneriffa ist der sog. Finger Gottes, der Roque Cinchado. Er gehört zu einer Gruppe von Felsen, den Roques de García. Sie liegen im Herzen der Cañadas, der Hochebene am Fuße des Pico del Teide (3718m). Obwohl der Roque Cinchado allgegenwärtig ist auf Teneriffa – er hängt in Öl (oder Folie?) in unserem Wohnzimmer, in jeder Bar, ist auf 5 von 7 Postkarten – ist er ein Muss für jeden Tourie.

Heute ist es bewölkt, die Wetter-App lag voll falsch. Also auf zum Teide und dem Roque  Cinchado, denn die liegen immer über den Wolken.
Zur Sicherheit mache ich die Standardbilder vom Finger Gottes, dann schlagen wir uns seitwärts in die Wüste. Das erste was auffällt, nachdem die Badelatschenfraktion ausser Sicht ist, ist die fast absolute Ruhe. Keine Stimmen, keine Autos, keine Insekten, keine Vögel, nix. Einfach nur Ruhe.
Wir umrunden die Roques de García auf einem wenig anspruchsvollen Wanderweg. Die sinkende Sonne zaubert mit dem Licht, jede Sekunde fasziniert ein neuer Blick, ein neuer Fels. Es klickt leise der Auslöser. Zu den meistgeknippsten Bildern Teneriffas kommen noch ein paar hinzu.

Über Florian Seiffert

http://www.seiffert.net
Dieser Beitrag wurde unter Tenerife abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s