Technik

image

Noch ein Wort zur Technik.

Ich habe auf diese Pilgerreise keinen Laptop mitgenommen. Deshalb gabs auch keine Bilder aus meiner Canon 50d im Blog. Und deshalb fehle ich auch auf dem Grabeskirchen-Gruppenbild.  Alle Texte und Bilder stammen nur von meinem HTC Desire.

Ich hatte überlegt eine Prepaid-Karte mit Internetflat in Israel zu kaufen, um nicht Internet via deutschem Mobilfunk machen zu müssen. Am Flughafen in Tel-Aviv fand ich nicht gleich einen passenden Laden und in Haifa gab es direkt vor dem Hotel ein freies WLan (das Hotel-WLan sollte $8 pro h kosten). Das mit freien WLan blieb auch so. An jeder Ecke in Israel ein freies WLan, selbst in den drusischen Bergdörfern auf dem Golan. 
Ich sitze hier gerade auf der Terasse des Östereichischen Hospiz in Jerusalem und mein Handy sieht 5 freie WLan.

In Bethlehem gab es ein verschlüsseltes Netz im Hotel. Der Schlüssel war an der Rezeption problemlos zu bekommen.

In Jordanien musste ich zweimal ca. 5 € für eine Stunde Internet bezahlen. Trotz vieler Verbindungsabbrüche reichte es für Blog und EMail.

Videos ließen sich trotz zahlreicher Versuche nicht hochladen, egal wo. Mal sehen, ob ich das noch nachholen will.

Tondokumente kann die WordPress-App nicht zum Blog hinzufügen. Ich wollte euch mal den Muezin zu Gehör bringen, damit ihr den ganzen Orient habt.

Über Florian Seiffert

http://www.seiffert.net
Dieser Beitrag wurde unter Israel veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Technik

  1. Reimund Oehlke schreibt:

    Hallo Florian

    Ich kenne das HTC Desire HD, denn unsere Tochter hat auch so ein Gerät. Bisher dachte ich immer, so ein sog. „Smard-Phone“ ist unnötig und braucht kein Mensch. Allerdings mußte ich in den letzten 14. Tagen feststellen, das so ein Gerät doch durchaus seinen Zweck erfüllen kann. Ohne deine tollen Tagesberichte, bei denen ich teilweise das Gefühl hatte, selbst mit dabei zu sein, hätten wir alle nicht so großen Anteil nehmen können an der (offensichtlich) sehr schönen Pilgerreise.

    Hiermit möchte ich, auch im Namen meiner Familie, recht herzlich “ D A N K E “ sagen für die vielen Mühen und die schönen Bilder, die du sicherlich teilweise auch unter „erschwerten“ Bedingungen (Magen-Darm-Virus) durchgeführt hast.

    So….. dann wünsche ich euch allen noch einen schönen „Letzten Tag“ im Orient und euch allen einen schönen Rückflug und eine gute Heimfahrt mit der Bahn. Vielleicht sehen wir uns ja heute abend noch in Köln Hbf.

    Viele Grüße aus dem sonnigen Leverkusen. Reimund

  2. Optimisc schreibt:

    Sehr interessant. Das ist in Deutschland erst im Kommen, offene WLANs sind noch selten. Ich glaube, das hat etwas mit der German Angst zu tun. Oh, es könnte ja jemand etwas Böses tun.

    PS: Prost😉

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s