Müde

image

Irgendwie steckt uns Müdigkeit in den Knochen. Als ob wir zu Hause Müdigkeit gespart hätten, die nun rauskommt.

Wir machen uns nach einem leckeren Frühstück auf zu ersten Erkundungsmission. Erstmal links den Strand hoch. Über die Felsen klettern lassen wir erstmal, denn die Flut kommt und wir wollen nicht, dass die uns den Rückweg abschneidet. Die andere Seite geht auch gut. Durch das verschlafene Örtchen. Am Hafen malt eine Künstlerin Fischerboote. Immerhin schwimmen die Boote heute. Gestern saßen sie bei Ebnen noch auf dem Schlick. Jenseits des Hafens geht der Weg am Strand lang, dann ein paar Stufen hoch, um eine Felsnase und zur nächsten Bucht. Hier liegt das Dörfchen Crovie. Hier ist alles so klein und eng, dass es nur einen Parkplatz gibt. Von da geht es nur zu Fuß weiter. Wer etwas zu seinem Haus schleppen muß, kann eine der zahlreichen Schubkarren nehmen. Bequem mit dem Auto vorfahren is nich. Auf dem Rückweg steht eine Familie und schaut angestrengt aufs Meer. „See the dolphins over there …“ Jetzt starren wir auch. Aber ich sehe nix. Nur Wasser, Wellen und blau. Maren sieht auch nix. Gar nix…. Ich glaube ja, die Frau spinnt ein gutes Garn.
Die Müdigkeit verhindert weitere Erkundungen. Mit einem Imbiss endet der Tag heute mal sehr früh.

Über Florian Seiffert

http://www.seiffert.net
Dieser Beitrag wurde unter Schottland veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Müde

  1. Optimisc schreibt:

    Tolles Foto!
    Wie kommst Du dort ins Netz?

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s