Banff

Heute ist es soweit. Schottland hat für uns schottisches Wetter. Es ist trüb, grau und es regnet. Das ist nicht weiter schlimm, denn Silvia hatte uns beauftragt, nach Banff zu fahren und beim Duff House mal nach dem Rechten zu sehen. Okay, dann machen wir das, vielleicht ist dort anderes Wetter, als in Gardenstown.

Nein, wettermäßig gibts keinen Unterschied zwischen Banff und Gardenstown. Wir besichtigen Duff House also auch von innen. Maren sagt, dass man, wenn man schon in Schottland ist, auch mal in „so einen Kasten“ muss. Okay, dann also rein. Gleich zu Beginn muss ich die Kamera abgeben und einschließen. Mir entgehen dadurch ein paar gute Bilder.

Das Haus ist voller Gemälde, Stuck, Kronleuchter, Möbel und Plastikblumen. Eine durchaus ansprechende Mischung bei dem Regen da draussen. Details dazu gibt es bei http://www.duffhouse.org.uk/
Wir beenden den Besuch mit Tee und Sandwich. Als wir zum Parkplatz gehen, hört der leichte Regen auf und es regnet Bindfäden. Ein Einkaufszentrum gibt uns Asyl und wir bummeln tropfend durch die Auswahl, bis es draussen hell genug und trocken genug ist.
Ein Städtchen- und Hafenbummel runden den Besuch von Banff ab. Danke Silvia.
Maren kauft noch eine Straßenkarte, um mein iPad dafür zu bestrafen, dass die App Navfree laufend GPS-Verbindungsabbrüche hat und so nichts taugt. Hätte ich 80€ für NAVIGON ausgeben sollen?

Der Himmel spendiert heute noch ein besonderes Licht- und Farbenspiel, das wir bei einem Abendspaziergang zum Hafen genießen.
Zum Sonnenuntergang zeigt die Natur den grünen Blitz, ein sehr seltenes Ereignis, dem ich schon ein paar Jahre nachjage. Wenn ihr wollt bereite ich die Bilder davon hier für den Blog auf.

image

image

image

Über Florian Seiffert

http://www.seiffert.net
Dieser Beitrag wurde unter Schottland veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Antworten zu Banff

  1. rebel schreibt:

    Wer braucht denn für Schottland eine Navi??? Das macht man doch so oder mit Karte – alles andere wäre nicht Stilecht.So ein Wetter gehört zum Urlaub einfach dazu.

    bis denne
    rebel

  2. Meinulf und Silvia schreibt:

    Das war ganz lieb von Euch, in Banff nach dem Rechten zu sehen, hab mich ehrlich gefreut. Das Duff House hat sich gar nicht verändert. Danke für das schöne Bild, sieht fast genau so aus wie meins, hatte damals natürlich nicht so eine gute Kamera. Die „grünen Blitze“ würden wir sehr gerne sehen. Liebe Grüße aus Rheindorf.

  3. J:o)rg schreibt:

    Navigon Europe gibt’s z.Zt. für 60€, aber die 1,8 GB gehen nur mit WLan. GPS wird daduch nicht besser.
    Schöne Tag noch und immer auf dem rechten Pfad bleiben.
    J:o)rg

  4. Optimisc schreibt:

    In Irland nennt man das „gentle rain“. Das ist der leichte Regen, der kaum stört, aber ständig mal wieder kommt oder auch einen Tag lang dauern kann. Wie der Bindfaden-Regen in Irland heißt, weiß ich nicht😉

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s