Freitag 15.03.2013 – Tag #6: Hurtigruten

Der Überlieferung nach wurde hier schon zur Zeit Jesu am Seeufer zum Sonnenaufgang gebetet. Vor dem Frühstück gibt es also die Laudes in der schon kräftigen Morgensonne. Da heute eher ein Ruhetag ist, gehen wir zu Fuß zum Gottesdienst. Wir haben mit Dalmanuta den Altar gleich am See zwischen unserem Pilgerhaus und der Brotvermehrungskirche. Hier ist ein besonders schöner Platz und ich lese aus Jesaja: „Auf ihr Durstigen, kommt zum Wasser…“, ebenso bin ich wieder mit Kommunion austeilen dran. Das Evangelium handelt von der Brotvermehrung, ebenso die Predigt.
Nach dem Gottesdienst schauen wir uns die Brotvermehrungskirche an, die dieses sehr schöne Mosaik mit den Fischen und dem Brotkorb enthält. Muss ich erwähnen, ob die Brotvermehrung genau hier war? Also der Überlieferung nach?
Wir gehen nach einem Weilchen zur Primatskapelle weiter. Hier wird der Einsetzung von Petrus als erstem Papst gedacht. Muss ich? Nein, muss ich nicht. Es ist eine schöne Stelle, silbrig glänzt der See in dem heißen Dunst. Es ist mir heute mal egal mit dem hier war es (der Überlieferung nach) ganz genau.
Der Bus bringt uns auf einen Aussichtspunkt über Bethsaida. Wir überschauen ein Tal, was zur Zeit Jesu voller Dörfer war, nun aber grün und leer vor uns liegt. Hier überall war Jesus unterwegs, hier hat er gewirkt.
Es folgt ein Mittagessen im Pilgerhaus Tabgha mit Pause davor und danach. Ich nutze sie zu einem Backup der Bilder meiner 5D.
Jamil fährt uns dann an eine Stelle hinter Capernaum und wir besteigen ein altes Holzschiff, welches der Überlieferung nach… Nein, kleiner Scherz. Es ist jünger als ich.
Wir tuckern am Seeufer lang, nah genug, um die Pilgerstätten alle gut zu sehen. Ich wundere mich über die dicke Schicht Blütenstaub auf dem Wasser. Das wird der Frühling schuld sein.
Die Fahrt ist keine „schnelle Linie“, also keine Hurtigrute. So dauert es noch ein bisschen, bis wir anlegen und zum Pilgerhaus zurück fahren.
Heute Abend gibt es Fisch, natürlich Petrusfisch bei Gino. Der Überlieferung nach hat Petrus genau diesen Fisch, … ihr wisst schon.

image

image

image


Das Programm für morgen:

7. Samstag, 16.03.2013
Fahrt nach Haifa auf dem Karmelberg – Panorama (Bahai-Gärten) – Stella Maris
Hl. Messe in Stella Maris. Anschließend Mittagessen.
Fahrt nach Akko zur Besichtigung
Rückfahrt zum See Genezareth. Halbpension im Pilgerhaus Tabgha.

Über Florian Seiffert

http://www.seiffert.net
Dieser Beitrag wurde unter Israel veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Freitag 15.03.2013 – Tag #6: Hurtigruten

  1. Ingrid schreibt:

    Hurtigruten… zuerst dachte ich schon, ich hätte den falschen Link. Lieber Florian, dein Tagebuch ist, wie immer „SPITZE“ DANKE!! Euch allen noch eine schöne Zeit!

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s