Cleveland Way 10.07.2013

Unsere Hütte hat kein Internet. Es gibt kein WiFi. Pech oder Glück, wie man’s nimmt. So bleibt der Blogbeitrag von gestern erstmal noch im Smartphone stecken.

Nach einem sehr langsamen Morgen mit Tee, Tee und Frühstück gehen wir runter nach Staithes, über die Brücke und durch das Örtchen. Am Captain Cooks Cottage (der alte Cook war tatsächlich hier als Kaufmannsgehilfe tätig, bevor er Seefahrer wurde) vorbei und den Berg wieder hoch.
Wir folgen dem Cleveland Way, einem hübschen Wanderweg auf den Klippen, der die ganze Küste entlang führt. Wir wandern bei bewölktem Himmel und guten 17 Grad soweit, dass wir Runswick, den nächsten Ort im Süden sehen, das soll mal reichen für Tag Eins.
Wir wandern zurück. In Staithes wollen wir ein Café oder Pub mit WiFi stürmen, aber alle haben zu. So gibt es Tee zu Hause im Cowbar Cottage. Und eine Weile später stecken schon zwei Blogbeiträge im Smartphone fest.
Vielleicht raffen wir uns ja heute abend noch auf n Bier ins Royal George auf, da gibt es ein WiFi. Glück oder Pech, mal sehen. 

image

image

Über Florian Seiffert

http://www.seiffert.net
Dieser Beitrag wurde unter Yorkshire abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s