White Horse 20.07.2013

Fast hätten wir den Markt in Darroby, also Thirsk verpasst. Zu viel Gemütlichkeit geht nicht immer gut.

Nach dem Tee fahren wir erstmal schnell auf den Markt, der auf dem Marktplatz (wo auch sonst) von Thirsk, also mitten im Zentrum, stattfindet. Soo toll ist er nun auch wieder nicht, nicht so groß, wie in Sülz.
Aber es gibt genug zu staunen und zu begutachten. Fein, fein. Wir starten unseren Wochenendeinkauf. Außer dem Markt werden noch zwei Supermärkte abgeklappert. Und ein kurzer Stopp vor dem Café von gestern eingelegt. Mein Blogbeitrag von gestern wandert hoch, ein Stadtanzünder wandert runter.
Nun zurück ins Wren Cottage. Jetzt gibt’s erstmal gemütlich Frühstück.

Ich weiß auch nicht so genau, aber ich muss danach erstmal ein Nickerchen machen, so eine Tageshälfte kann ja ganz schön anstrengend sein.

Am Nachmittag steht dann ein kleines Warmlaufen auf dem Programm. Wir wollen zu Sutton Bank. Eine Klippe hoch über Yorkshire mit toller Aussicht auf das Land und Gormire Lake.
Am Rande der Klippe gibt es das White Horse. Ein riesiges weißes Pferd, welches ein Mensch 1856 auf den Hang gemalt hat.
Als wir den Parkplatz erreichen, sind wir dem Pferd so nahe, dass man es nicht mehr richtig erkennen kann. Als wir den Hang auf einer super steilen Treppe erklommen haben, sieht man, dass das Pferd aus hellem Kies besteht, den man kunstvoll auf den Hang geschüttet und befestigt hat.
Wir wandern nun am Rande der Klippe entlang. Unter uns liegt Yorkshire und wir schauen bis zu den Dales. Die Queen hat aufgelockerte Bewölkung geschickt, das ist das beste Wetter für so ein Landschaft. Sonnenstrahlen stechen durch die Wolken und vergolden das Land, lassen Felder und Wiesen in der Ferne aufleuchten.
An Sutton Bank ist die Stelle, die Alf Wight für die mit dem schönsten Blick in England hielt. Recht hat unser Freund, der Blick auf Felsen und Lake ist schon besonders, aber bei Hurtigrutenlicht in Schottland habe ich auch schon ebenso fantastisches gesehen. Aber das hier ist kein Wettbewerb. Super ist super.
Nach Bildern mit der inneren und externen Kamera geht es zurück.
Aus dem Tal noch ein Blick zurück auf das White Horse.
Ein leckeres Abendessen beendet einen langen Tag.

image

image

image

Und sonst?
Lieber Pate, mein Zahn ist wieder heil. Der Zahnarztbesuch war also nicht mutig, sondern notwendig.
Was macht der Außenspiegel? Warum hast Du den denn nicht vom Busfahrer abbrechen lassen? Das wäre mal schlau gewesen! Oder? – Jedenfalls ne Supergeschichte! Du solltest Bücher schreiben. Sagt M* auch.
Grüße +++

Über Florian Seiffert

http://www.seiffert.net
Dieser Beitrag wurde unter Yorkshire abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s