Isacktaler Tris – Tag #1

Wir kommen prima durch. Dass Sonntags fast keine LKW fahren hilft. Der Pate ist gut und sicher am Steuer, der Sebl später auch. Es geht über den Fernpass, aber leider ist es kohlenkeller dunkel. Erst als wir den Brenner schon hinter uns haben, dämmert es so langsam.
Um 7:22 sind wir am Moarhof. Wir werden von Anton herzlich  begrüßt.
Es gibt Frühstück für uns und oh Schreck, weil es Tradition der Hubbies war, muss auch ein Forst Premium konsumiert werden.
Angenehm müde ziehe ich mich in mein Turmzimmer zurück. Noch eine tiefe Lunge  voll Südtirol und zwei herrliche Ausblicke zur Burg Rodeneck hinüber, dann kümmere ich mich ausführlich um meine Matratze.
Stunden später treffen sich drei Bergfexe zur Faktfinding-Mission. Wir stürmen die örtlichen Lebensmittelläden und verschaffen uns einen Überblick.
Nach ein paar Stationen halten wir es nicht mehr aus und drehen nördlich zur Sachsenklemme, wo im gleichnamigen Lokal wenige Spezialitäten den Besitzer wechseln. Ich nehme ein Eisacktaler Tris und ein Kastanien-Spezial Dunkel.
Müde und glücklich kehren wir zum Moarhof zurück.
Ob ich Bilder zum Beitrag nachliefern kann, wird vom Netz abhängen. Heute abend ist es grottenlahm.
image

image

image

Über Florian Seiffert

http://www.seiffert.net
Dieser Beitrag wurde unter Südtirol veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s