Pico del Teide, Tag #18

Es soll doch noch klappen. Hoch zum Pico del Teide und zur Caldera Las Cañadas. M* schaut vor dem Frühstück „im Internet“, wie da oben die Lage ist und? große Freude!, die Straßen sind frei und befahrbar. Na, da fällt die Entscheidung leicht.
Wir rüsten uns und fahren los. Es hat sich zugezogen und eine dicke Wolkenschicht liegt über unserem Teil der Insel. ABER DAS IST EGAL, Las Cañadas liegt so hoch, dass es schon über den Wolken ist.
Wir erreichen die Hochebene und ich bin überrascht, was hier los ist. Eine Menge Volk nutzt die wenigen noch verschneiten Hügelchen und Abhängchen, um auf Wellenreitbrettern, auf Plastikstücken oder nur mit Plastiktüten ein paar Meter zu Tal zu rutschen.
Wir fahren bis zu den Roques de García und parken dort. Traditionell nehmen wir in dem Gasthaus einen Kaffee. Beim Bezahlen bemerkt M* dass ihr die Geldscheine im Portemonnaie fehlen. Jetzt wird klar, dass das ein paar Frauen gestern in Puerto Cruz waren. Unglaublich geschickte Trickdiebinnen. Die Masche geht so: Man schenkt F* und M* eine kleine Nelke. Dann bitten die Damen um Geld, die 50 Cent, die ich schnell raus fische wollen sie nicht und Sie zeigen (ganz bescheiden) eine 2-Cent-Münze. So was wollen sie. Und M* fängt an in ihrem Portemonnaie zu suchen, die Frauen kommen ihr zu Hilfe, weil diese Touristinnen mit dem fremden Geld ja nicht so richtig Bescheid wissen (wie dämlich) und brauchen sogar eine Weile, bis sie eine 2-Cent-Münze haben und ziehen ab. Aber wie auch immer haben sie dabei mal eben M* und mich geschickt genug abgelenkt, dass ein, zwei Finger die Scheine ruck zuck aus dem Seitenfach ziehen konnten. So muss es abgelaufen sein. Wir ärgern uns ein bisschen, aber nicht zu viel. Trotz unserer verschwundenen Millionen dürfte es diesen Diebinnen immer noch viel schlechter gehen als uns. Nun ja. Seid vorsichtig, wenn euch jemand Blumen schenkt und dann beim Kleingeld hilfreich mit zupacken will.
Nun geht es zum Roque Cinchado, dem „Steinerner Baum“, dem „Finger Gottes“. Er gilt als das Wahrzeichen der Insel. Hier startet unsere kleine Rundwanderung (3h). Immer wieder gut ist es zu sehen, wie schnell die Nicht-Wanderer verschwinden, wenn man nur ein paar Schritte in die Natur macht. Badelatschen und Sommerkleidchen: plötzlich alle weg. Noch eine Weile später, sind die Outdoor-Jacken und staubigen Wanderschuhe unter sich. So ist es gut! Schnee gibt es hier noch, aber so wenig, da fragt man sich, warum die Straßen erst seit gestern freigegeben sind. Egal, wir sind hier, wie genießen. Dann auch mit fast keinem Schnee mehr.
Ich lichte gerade noch ein paar Panoramen ab, als M* und E* halten lassen. Ein Schwarm Vögel hat einen dürren Busch bevölkert. Beide Kieker kleben an den Augen. Gelbe Bäuche sind gut zu sehen. Das sind wilde Kanarienvögel. M* ist skeptisch. Ich bin sicher. Ich hatte früher einen – den Herr Österreich dann hat fliegen lassen – aber das ist eine andere Geschichte.
Wir umrunden die Roques de García, immer Königin Teide (also den Gipfel) vor Augen. Tolle Sache. Dann geht es hinab. Den Gipfel jetzt im Rücken. Immer schön vorsichtig, wir sind auf 2200m und da muss man wegen der Höhe aufpassen. Zumindest auf den Körper hören. Geht’s noch? Ja, geht. Wir steigen jetzt in den tieferen Teil der Las Cañadas hinunter. Hier erhebt sich ein alter Vulkanschlot, dessen Magmasäule noch da ist, der Rest ringsherum ist verwittert und verschwunden. So steht da jetzt der Felsen „La Catedral“. Ein echt wunderbarer Felsen. Wir steigen zu ihm hinunter. Und er sieht wirklich wie eine massive gotische Kathedrale aus, na ja, den Kölner Dom erreicht er nicht an Pracht, aber er ist schon ganz große Natur.
Als wir unten sind, trennen wir uns kurz. Ich steige wieder rauf zum Parkplatz, die Damen gehen gerade aus weiter in der Ebene. Das ist weniger beschwerlich und für E* ein Hauch leichter zu bewerkstelligen.
Ich ersteigen den steilen Hang, was über Fels gut geht und über Geröll etwas anstrengend ist.
Ich fahre zum Treffpunkt, lade die Damen ein und wir fahren runter über Orotava und zur Finca. Kurz Hände und Gesicht waschen, dann geht es nochmal zur Playa de San Marcos. Wir nehmen unser Urlaubs-Abschlussessen ein, dann geht es zum Kofferpacken.
Morgen Mittag geht es vom Aeropuerto de Tenerife Sur Reina Sofía TFS nach CGN.
Ich denke, ich poste morgen Abend nochmal einen Beitrag. Aber mit botanischen oder geologischen Glanzlichtern ist es ab heute erst mal wieder vorbei.

Und sonst?

  • Die Blüte-aus-dem-Blatt-Blume von gestern ist ein Mäusedorn, Ruscus hypophyllum. D* hat’s gewußt (sonst niemand!) Sie gewinnt den Urlaubsbilderabend mit Freigetränken in U*.
  • Keine Botanik heute. Das Zeug da oben war so einsilbig, schweigsam, lang bekannt, so wenig davon überhaupt in dieser Mondlandschaft – und blühend schon gar nicht, da blieben die Damen lieber bei Blicken auf die großartige Felsen.
  • Die Straßen waren alle frei – nicht ein Hauch von Schnee mehr drauf. Nicht mal eine Flocke.
  • Ein Gruß an S* und U* in L*. Ich schreibe euch gerne wieder Potanicgeschichten. Ihr finanziert mir und M* einen Urlaub – ich schreibe🙂
  • Ein dicker Geburtstagsgruß an S* in S*. 5:1 ein tolles Alter. Herzlichen Glückwunsch und Kölle Alaaf!
La Catedral

La Catedral

Las Cañadas mit La Catedral

Las Cañadas mit La Catedral

Pico Viejo und Pico del Teide

Pico Viejo und Pico del Teide

Durch die Roques de García auf die Caldera Las Cañadas

Durch die Roques de García auf die Caldera Las Cañadas

Zwei ** in der Caldera

Zwei ** in der Caldera

Roques de García vor Teide

Roques de García vor Teide

Über Florian Seiffert

http://www.seiffert.net
Dieser Beitrag wurde unter Tenerife abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Antworten zu Pico del Teide, Tag #18

  1. hodoblog schreibt:

    Das freut mich aber, ich hab noch nie was gewonnen! Ich hoffe, ich darf auch H* mitbringen🙂

  2. Veronika schreibt:

    Tolle Bilder – beeindruckende Landschaften, Pflanzen…
    Freue mich, dass Ihr es genossen habt. Bis bald lg. V.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s