Tenerife: Worte zur Technik

Ich will noch ein paar Worte zur Technik loswerden. Vielleicht habt ihr ja auch noch ein paar Tipps oder Ideen oder Erfahrungen?

  • Wir hatten ein WLan in der Finca. Nicht schnell, aber ein WLan. Sehr bequem. Man muss nicht irgendwohin gehen, um seinen Blog zu schreiben und hoch zu laden und man kann die heimische Zeitung lesen, nach dem Straßenzustand auf dem Teide schauen und WhatsApp- und Threema-Nachrichten lesen und versenden und die Dropbox als Bilder-Backup des Smartphones nutzen. Super.
  • Den Klapprechner hatte ich eigentlich mit, um die Bilder von der Kamera (Canon 5D Mark III) zu holen und zu sichern. Da ich schon mal das WLan und den Klapprechner hatte, habe ich auch vom Klapprechner aus die Postings für den Blog geschrieben. Auf der großen Tastatur kann ich schneller tippen, als auf dem Smartphone.
  • Bis auf wenige Bilder vom ersten Besuch in Bajamar, sind alle Bilder im Blog diesmal vom Smartphone. Einfach aus Bequemlichkeit und weil es viel schneller geht. Die Bilder kamen via Dropbox vom Smartphone auf den Klapprechner. Das ganze zog sich dann schon mal. Erst Hochladen, dann Runterladen. Aber zwischen 17-18 Uhr und 22-24 Uhr, war das meist erledigt. Nur einmal musste ich das Smartphone über Nacht anlassen, die Dropbox auf dem Display aktiv und die automatische Sperre ausgeschaltet, damit die Dropbox fleißig bleibt und sich der UpLoad nicht deaktiviert.
  • Ich hatte mir vor dem Urlaub ein Zigarettenanzünder-Smartphone-Ladekabel und eine Smartphone-Halterung mit Saugnapf für die Windschutzscheibe gekauft. Damit konnte ich das Smartphone als Tenerife-Karte verwenden. Super. Keine Papierkarte mehr für die Navigation. (Die richtig gute Papierkarte hatten wir zudem im Keller zu Hause vergessen). Mit OSM-Karten und MotionX-GPS habe ich alle Fahrten (bis auf zwei) und alle Wanderungen aufgezeichnet. So hatte ich bald ein gutes Netz von farbigen Linien auf der Karte, die auch die Aufgabe ‚Wo war nochmal der SuperDino und wir kommen wir von hier aus dahin?‘ lösen konnten. Sehr gut. Würde ich in jedem Falle wieder so machen. Mit Mavericks unter Android hatte ich das ja auch schon, auch super!
  • Vom Kauf der Navigon-App, die das Ganze sicher noch komfortabler gestaltet hätte, habe ich erstmal abgesehen. So ging es auch sehr gut, zumal wir ja immer zu dritt im Auto waren und M* MotionX-GPS auch bedienen oder auch fahren konnte.
  • Für die Zeitrafferaufnahmen habe ich mir den/einen(?) Somikon Stativ-Adapter gekauft. Damit konnte ich das Smartphone auf dem Stativ in jede gewünschte Richtung fest montieren. Genau das, was ich wollte. Super. Die Zeitrafferaufnahmen gingen dann per iZeitraffer (super Wikingertipp von J:o)rg, dem Informationsspezialisten). Für Android habe ich nichts anständiges gefunden, sonst hätte ich mit dem alten Zweithandy auch noch hier oder da was anstellen können. Die Zeitrafferaufnahmen mit der 5D machte ich über eine Fernsteuerung (RS-80N3 Remote-Schalter)
5D MIII macht alle 10s eine Aufnahme

5D MIII macht alle 10s eine Aufnahme

Über Florian Seiffert

http://www.seiffert.net
Dieser Beitrag wurde unter Hurtigruten abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Tenerife: Worte zur Technik

  1. optimisc schreibt:

    Ich bin sehr zufrieden mit Osmand+ (http://www.osmand.de/osmand-plus/). Mit OSM-Karten, die man einfach innerhalb der App ohne Gefudel laden kann, und inklusive Navigation (per Auto und zu Fuss), Trackaufzeichnung und wenn man will, sogar OSM-Editieren. Ganz zu schweigen von diversen sehr interessanten Layern wie z.B. Wikipedia POIs, Bushaltestellen oder Tankstellen. Kostet soviel wie ein Kilo Bioäpfel und hat den einzigen Nachteil, dass das Ding sich zur intuitiven Bedienung verhält wie die Antarktis zum Strandurlaub.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s