Tag #3 – Gothensee und Thurbruch

Die drei Kaiserbäder haben Kaiserwetter. Super.
Nach dem gemütlichen Frühstück schlendern wir durch das Städtchen und schauen nach diesem oder jenem Fahrradverleih. Die Schlenderei bringt uns nah genug an das „Häusel“ uns so nehme ich Bilder und Chronikauszug aus dem Rucksack und wir marschieren zum Eingang des schlesischen Himmelreichs.
Eine freundliche Dame öffnet und als sie M* mit freundlichem Lächeln und das Foto von 1938 sieht, ruft sie gleich die Hausherrin.
Ein freundliches Gespräch hebt an und die Damen freuen sich über die Unterlagen. Na, das haben wir doch gut gemacht.
Nach ein paar Minuten verabschieden wir uns, machen noch ein paar Bilder und ziehen weiter zum Fahrradverleih. Genau drei Räder brauchen wir, genau drei sind noch da.
6€ pro Tag und Rad, kann man nicht meckern.
Ein kurzer Stop an der Villa, dann geht es zu einer Radtour in das Hinterland.
Wir fahren zum Wolgastsee, verweilen hier kurz und radeln weiter zur Torfstechersiedlung Ulrichshorst. Hier steckt noch DDR in den Häusern – nicht alles ist prachtvoll renoviert. Weiter gehts durch das Niedermoorgebiet Thurbruch – eine sehr schöne flache Weite. Über Reetzow gelangen wir zum Naturschutzgebiet Kleiner Krebssee und schließlich zum Aussichtspunkt „sieben Seen Blick“. Sieben geht nur, wenn man die Ostsee und das Stettiner Haff mitzählt. Soll mir Recht sein.
Wir umrunden nun den Großen Krebssee und kommen zum
Seeheilbad Bansin, was natürlich wieder an der See liegt. Insgesamt haben wir damit eine Runde um den Gothensee gemacht, der kaum sichtbar war.
In Bansin nehmen die Damen einen Geburtstagskuchen, ich brauche was herzhaftes.
Als alles gut verspeist ist, machen wir uns zu Fuß auf und besichtigen die prachtvollen alten Holzhäuser an der längsten Strandpromenade Europas. Wirklich wunderschön. Was man nicht alles mit Holz bauen kann!
Die drei Kaiserbäder bilden den Rückweg. Bansin, Heringsdorf, Ahlbeck.
Nach einer kurzen Siesta geht es zum Abendessen zu Fischers Fritz, E* lädt zum Geburtstagsschmaus. Danke E*!
Ein Abendspaziergang am Meer mit prachtvollem Licht und ein Anruf an Geburtstagsschwester V* runden einen schönen Tag ab.

20140602-231857-83937270.jpg

20140602-231856-83936106.jpg

20140602-231858-83938447.jpg

20140602-231858-83938746.jpg

20140602-231856-83936670.jpg

Über Florian Seiffert

http://www.seiffert.net
Dieser Beitrag wurde unter Ostsee veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s