Südtirol – Tag #2 – Fane-Alm

Ein guter Tag darf bei Fußball enden. Das tut er auch. Drei Kölner diskutieren mit zwei Südtirolern das 0:0 in Gladbach. Unser Wirt ist Chef des hiesigen Fan Clubs von Borussia Mönchengladbach.
Was? Gibt es das?
Ja gibt es. Last es euch auf dem Augenhintergrund zergehen : Chef des hiesigen Fan Clubs von Borussia Mönchengladbach! Und der zweite Kamerad ist Präsident des Fan Clubs von 1860 München und natürlich auch kein Bayern Fan. Und wir Kölner Engel auch nicht. Der Wirt stellt die These auf, Hoeneß hätte aus dem Knast für 6 Minuten Nachspielzeit gesorgt… Gibt’s doch gar nicht sowas?!!

Der Tag war prachtvoll. Herrliches sonniges Herbstwetter. Blasmusik und ca. 50 Jugendfeuerwehren aus ganz Südtirol bereichern unser Frühstück. Sie marschieren in die Kirche und kaum fängt der Gottesdienst an, verkrümmelt sich eine beachtliche Zahl wieder raus und nimmt bei uns im Seppi ein Frühstück. Ist ja wie mit unseren Schützen zu Hause…
Ob all der Fülle zieht es uns in die Berge. Wir fahren nach Vals und weiter hoch zur Fane-Alm. Parken. Wanderschuhe an und los. Es liegt ordentlich Schnee und da, wo der Weg frei ist kommt man gut weiter. Nach einer Stunde ist am Eingang zur Klamm Schluss. Lawine und Schnee verlangen Steigeisen. Da kehren wir um. Drüber fliegen wäre Wettbewerbsverzerrung und das machen Engel nicht.
Wir setzen uns an die Knuttnhütte, genießen die Sonne und denken an die Mission.
Mit einer Panoramafahrt durch die Berge geht es über die Kegelbergstraße, am Stollberg vorbei ins Weitental und mit Hundestopp an der alten Zollstation Mülbacher Klause zurück nach Mühlbach.
Es folgt eine WLan-Stunde und kleinere Scharmützel gegen das Netz des Gasthofs und der Gemeinde Mülbach – immerhin gibt es sowas. Bornheim oder Köln können davon nur träumen – freies Netz für alle!!

Die Mission wird nun fortgesetzt und die drei Engel des Herrn fliegen zur Sachsenklemme. Ein Stück den Brenner hoch und dann links.
Der tapfere Engel drei – also ich, wird zurück fahren und trinkt Wasser. Engel 1+2 genießen ein paar Töpfchen selbstgebrautes Helles.
Das Essen ist gut und reichlich.
Gut gesättigt fliegt Engel drei das Trio zurück.
Leider hat die Kneipe, also unser Gasthaus schon zu. Scharen von jungen Feuerwehrleuten hatten unsere Wirt den ganzen Tag auf Trab gehalten und irgendwann muss ja auch mal Schluss sein.
Aber beim Reinkommen fällt ein Fußballspruch, ein Wort gibt das andere und Engel 3 – also ich bekommt doch noch ein Bier, während der Präsident von 1860 sagt: „Watt der Hoeneß alles im Knast hat – davon kannste nur Träumen…“

IMG_5096.JPG

IMG_5102.JPG

IMG_5112.JPG

IMG_5141.JPG

Über Florian Seiffert

http://www.seiffert.net
Dieser Beitrag wurde unter Südtirol abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Südtirol – Tag #2 – Fane-Alm

  1. Florian Seiffert schreibt:

    Die Mission ist – die Mission. Darf ich leider noch nicht drüber sprechen. 😎

  2. hodoblog schreibt:

    Also der eine Teil der Mission ist mir sofort klar: schöne Bilda machen. Wie ist denn bitte der zweite Teil der Mission?
    Ich hatte leider keine Zeit mich mit Engel drei vorab darüber auszutauschen….

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s