16.01.2017 Punta de Teno

Tag #5

Als ich mich erhebe, strahlt die Sonne und M* ist verschwunden. Als ich Kaffee fertig habe, sehe ich Yoga-Schatten an der nachbarlichen Hauswand. Aha. Alles im Lot.

Ich mache die Morgenrunde mit Meer und Brotpreiskunde. „Fin“. Alt widder? Jo. Señora erklärt es dem weißhaarigen Señor, der mit Kumpel wohl auf ein Schwätzchen da ist. Er erklärt es mir dann auf Englisch: „We have no bread, because we have no bread!“. Und dann strahlt er, als hätte er das Kuhrennen gestern gewonnen und eine Umarmung von Letizia Ortiz Rocasolano erhalten. Ah! Das verstehe ich. Ich nehme nochmal zwei Anisbrote, die aber heute kein Anis enthalten. Dafür zahle ich 94 Cent. Ich freue mich auf morgen 🙂 So ein Brotkauf ist auch ein Abenteuer und will abgefreut werden.

Die Planungskommission stimmt bei einer Enthaltung mit zwei Stimmen für Punta de Teno. (M* hat heute zwei Stimmen, ich eine).

Nach leckerem Frühstück in der Sonne, geht es an unserer Nordküste zum westlichsten Punkt der Insel. Dort steht der Leuchtturm Punta de Teno.

Aber zuvor gibt es eine klein geplante Wanderung (also eher ein Spaziergang), man kann ja nicht nur im Auto sitzen und rumstehen. M* hat Rother-No24 als Tour ausgesucht, die ist praktisch gleich vor dem Teno. Als ich sehe, dass das gedachte flache Land ein steiler Berg ist, flaut es mir in den Magen. Ich beiße die Zähne zusammen und es geht steil bergan. Und dann bergauf und dann hoch. Tolle Aussichten auf den Teno hat es ja von hier oben. Schön schön. Der Abzweig, den wir nehmen wollten kommt irgendwie nicht, dafür kommt ein Paar, welches einem Volk der Alpen angehört und sie geben gerne Auskunft. Bisch zur Kanten, geht’s noch n Stündchen stäl bergaufi :-). Und fröhlich klappern sie mit ihren Stöcken zu Tal. Ach jeeeee.

Wir drehen um. (Aber so, dass es die Zwei nicht merken). Alles wieder zurück. M* ist ganz zerknirscht, es sollte doch ne schöne Wanderung werden. War es doch, nur halt anders als gedacht.

Immerhin sind wir gut durchgewärmt.

Ich mache Bilder von den Teno-Leuchttürmen (alt und neu) und von der fantastischen Aussicht auf Acantilados de los Gigantes, die Steilküste, die hier 450 Meter ins Meer fällt.

Dank Yoga haben wir Kaiserinnenwetter und warm ist uns auch, so nutzen wir die Gelegenheit, um an der Teno-Bucht ein Bad zu nehmen. Ich denke, das schwer-klare Wasser hat 18 Grad und wir paddeln ein bisschen in der Bucht. Ich meine auch meinen alten Freund, den Paten zu sehen, ist er von Malle bis hierher geschwommen? Auch B* sehe ich, sanftes Wassertreten ist ja gut für die Schulter. 🙂

Wir halten unsere schönen Körper noch ne Weile in die Sonne und schauen den Glitzerfischen, den Wellen, dem Blau und dem Atlantik bei der Arbeit zu.

Dann geht es heim. Jedoch zuvor legen wir eine Pause am Mirador de la Monja ein. Ein Aussichtspunkt an einer kleine Traumstraße, die hier mutige Arbeiter in den Fels und in die Berge gebaut haben. Hoch über den Wellen, senkrecht fällt die Wand nach unten und es gibt tolle Ausblicke vom Mirador. Die Straße war früher eine üble Piste, jetzt ist sie neu geteert. Kann man nicht meckern!

In Las Aguas ist es wolkig. Super, wieder mal alles richtig gemacht heute.

Aufstieg. Erst sanft.

Blick auf Punta de Teno von weiter oben.

Der Leuchtturm.

Badebucht und Acantilados de los Gigantes dahinter.

Advertisements

Über Florian Seiffert

http://www.seiffert.net
Dieser Beitrag wurde unter Tenerife abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Antworten zu 16.01.2017 Punta de Teno

  1. Veronika schreibt:

    Wünsche euch weiterhin eine gute Zeit, viele Sonnengrüße und Lachs mit leckerem Brot zum Frühstück und kräftige Beine für die steilen Stellen…lg. V.

  2. hodoblog schreibt:

    Auf dem Bild ‚Punta de Teno weiter oben‘ ist im Flachland ein interessantes Rechteck. Gärtnerei mit Golfplatz am Rand? Es gibt auf den Kanaren viele Gärtnereien, die unsere Sommerblumen vorziehen. Würden mich aus der Nähe gesehen interessieren bitte, danke.
    Euch noch einen langen, schönen Urlaub – macht auch mein Frühstück schöner. Kuss, Thea

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s