20.01.2017 Baranco Madre del Agua

Tag #9

Heute ist Wandertag. Wir starten nach den üblich genüsslichen Fisimatenten, Richtung La Orotava, von dort weiter Richtung Teide den Hang hoch, bis zu den Los Órganos, den Orgelpfeifen. Das sind steile Felsen und sie sehe auch so aus, aber die Wanderführerin sagt: Orgelpfeifen. Es gibt hier einen großen Parkplatz und hier starten viele Wanderwege.

Es ist heute eine 9 von 10 auf der Kaiserwetterskala und wir traben los.

Die kanarischen Kiefern sind saftig grün. Ein Grün, was wir Winterkinder bei uns erst wieder im Mai haben werden. Sehr angenehm. Wir gehen erst einen breiten Fahrweg und biegen dann in den Baranco Madre del Agua ab. Jetzt geht es lang und steil nach oben. Aber der Weg ist gut präpariert und es herrscht eine unglaubliche Stille. Kein Wind, Straße weit weg, kaum Wandersleut. Da lässt es sich auch gut mal bergauf schnaufen. Wir steigen tief in den Baranco, der früher der Wassergewinnung diente, hinein. Das Hellgrün geht aus, die Sonne ist weg. Wolken steigen den Hang hoch. Im jetzt dunkelgrünen Kiefernwald steigen wir weiter. Rother-No5 ist in der Beschreibung etwas unklar, der GPS-Track lässt uns aber nicht zweifeln, wo wir sind und wo es lang geht. Der Rückweg zum Fahrweg ist ganz wundervoll. Flechten hängen in den Bäumen, es gibt Erika und Lorbeer, es ist fast schon ein Lorbeerwald, dazu taucht die Sonne wieder auf, die Wolkenfamilie steigt wohl anderswo zum Gipfel.

Steil, steil geht es dann wieder abwärts und wir sind zurück auf dem Fahrweg. Fröhlich schlenkern wir zurück zum Auto.

Doch halt! Eine kleine Berghütte, die aussieht, wie die Ochsenalm hält uns auf. Eine kleine Mahlzeit? Jo.

Bei einem Hirten ist Platz, er wedelt uns mit beiden Armen zu Platz zu nehmen und das tun wir. M* kümmert sich um Kuchen und Queso, ich kümmere mich um Señor. Er erzählt im glasklarem Spanisch von seinen Ahnen, die er auf Rodrigo Díaz de Vivar zurückführt, von seinen Kindern und Enkeln, die keine Zeit für Opa haben und was er von dem neuen Präsidenten im Lande benannt nach Amerigo Vespucci hält. M* und ich essen dabei und nicken immer freundlich zustimmend, wenn wir ein Wort verstehen. Ich nicke bei carajo M* nickt sogar mehrfach. Der Señor wird gestenreicher, als er sein einfaches Mal beendet. Aber ehe er nun mit der Lektion über Geographie des Teide, der Vogel- und Pflanzenwelt zu Ende kommt, verabschieden wir uns höflich und wünschen alles Gute, nicht ohne ein Selfie mit ihm zu machen.

Wir zuckeln nun zu Tal. Das ist M* zu langsam und sie weist Diego den Meisterfahrer an, in ein Sträßchen abzubiegen, welches verspricht, eine Serpentine abzukürzen. Wie soll das anders gehen, als steil nach unten?

Es geht nicht nur steil nach unten, es geht so steil abwärts, dass eine Gams Durchfall bekäme. Ich tippe auf 100% Gefälle, also 45 Grad Neigungswinkel fast überall. Und dann eng und enger. Wenn die Bremse vorne blockiert, überschlägt sich unser Auto.

Ein feines Abenteuer. Macht Spaß. Zum Glück kommt nichts entgegen und wir sind schneller unten.

Baden wäre jetzt was, denn sanft angeschwitzt sind wir schon. Wir fahren neben Las Aguas den Hang abwärts. In San Juan de la Rambla gibt es ein Naturbassin mit Meerwasser im Charco de la Laja. Aber als wir da sind, liegt das Bassin schon im Schatten und eine schwere See räumt das Bassin schonmal gut auf. Das wird nix mit Schwimmen. Die Natur zeigt, dass sie mächtigere Worte spricht, als wir. Dafür nehme ich ein paar Videos vom Elemententanz auf.

Ein kurzes Weilchen später sind wir zu Hause in Las Aguas.

Wieder neigt sich ein schöner Tag.

Fahrweg durch kanarischen Kiefernwald.

Baranco Madre del Agua

Zauberwald

Diego et Señor Vivar.

Advertisements

Über Florian Seiffert

http://www.seiffert.net
Dieser Beitrag wurde unter Tenerife veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s