21.01.2017 Mesa del Ma

Tag #10

Kaiserwetter der Stufe 8. Das wollen wir zum Baden nutzen. Aber vorher Markt. Und Einkaufen müssen wir auch noch.

Die Planungskommission findet, Tacoronte, El Pris und Mesa del Mar sind dafür bestens geeignet. Okeeee, so machen wir es.

In Tacoronte ist kein Kuhkampf heute, dafür ist der Markt was quirliger. Wir kaufen allerlei gesundes und leckeres für fast kein Geld. Erstaunlich.

Von der Markthalle geht es in den kleinen Supermarkt, dann stürzen wir das Autochen und uns den Hang runter nach El Pris. Es gibt von dem kleinen Fischerdorf eine tolle Aussicht die Küste lang und oben drüber schaut der schneebedeckte Gipfel des Teide aus einem Wolkenband. Schon sehr schön.

Wir starten mit Cortado und Café con leche an dem kurzen Promenädchen, während die Wellen an die Küste und die Felsen donnern.

Wir schlendern den Küstenpfad nach Mesa del Mar. Hier hocken zwei Hochhäuser auf einem Felsen im Meer. Etwas gruselig, aber die Aussicht von den Wohnungen da wird gigantisch sein. Vor der Anlage ist ein Meerwasserschwimmbecken und ringsum an den Felsen kocht die See und donnern die Wellen.

M* ist schwupps im Wasser, ich folge etwas gemütlicher. An der Außenwand des Beckens schießt bei den großen Wellen die Gischt steil hoch. Wenn man nur einen Meter entfernt ist, kann man kaum genug davon bekommen. So tummeln wir uns eine Weile im Wasser. Bei Sonne und ca. 18 Grad Wassertemperatur, ist es sehr angenehm.

Der „Strand“ am Beckenrand besteht aus Holz, da wärmen wir uns eine Weile auf und schauen dem kochenden und donnerndem Meer zu.

Wir gehen noch ein Stück den Küstenpfad, er ist länger geworden seit dem letzten Besuch.

Die Sonne hat sich jetzt hinter dickem Grau versteckt, auf der Rückfahrt regnet es sogar ein paar Tropfen. Draußen auf dem Meer sieht man Schauer und einen Regenbogen.

Wir halten noch mal an einem Supermarkt, der schon von der Autobahn aus riesig ist. Aus der Nähe wirkt er so, als ob er eine Fahrradausgabe braucht, damit man überall bequem hinkommen kann.

Wir kaufen nur Kleinigkeiten, aber die Größe und Lautstärke des Schuppens ist enorm. Allein eine Regalwand ca. 30m x 2,50m nur Thunfisch! Zwei Regalwände nur Cola. Bier aus ganz Europa (aber kein Kölsch), Wein aus der ganzen Welt … Circa 30 Kassen, über 10 haben auf.

Als wir in Las Aguas sind, geben Himmel, Wolken und die Abendsonne noch ein kleines Lichtfestspiel der besonderen Art. Grandios.

Markthalle in Tacoronte.

Möhrchen. Lecker und lustig.

El Pris, Mesa del Mar dahinter. Über den Wolken El Teide.

Riesensupermarkt.

Las Aguas. Lichtfestspiele.

Advertisements

Über Florian Seiffert

http://www.seiffert.net
Dieser Beitrag wurde unter Tenerife veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s