Tag #04 – Mutterliebe

Wenn ihr eine liebevolle Mutter hattet – und ich hoffe ihr alle habt oder hattet eine -, dann habt ihr es leicht euch vorzustellen, ihr geht mit einem unlösbaren Problem, einem Schmerz oder einem Anliegen zu eurer Mutter. Eure Mutter wird euch helfen, egal, wen sie noch einschaltet (Mann, Sohn, Arzt, …) und dass, was euch unlösbar oder schmerzhaft schien, wird (irgendwie) wieder gut.

Das sind so meine Gedanken auf dem Weg nach Nazareth. Nazareth war zur Zeit Jesu ein kleines Dörfchen, heute ist Nazareth eine große Stadt.

Bevor wir jedoch nach Nazareth kommen, halten wir in Kana. Bekannt ist das Dörfchen wegen einer Hochzeit vor 2000 Jahren, die durch Maria und dann Jesus erstes Wunder gerettet wurde. Drei Kirchen (Lateinische, Orthodoxe, Unierte) sagen: *Hier* war die Hochzeit! Was man von Authentizität halten soll, habe ich gestern schon geschrieben. Wichtiger ist: was macht der Ort in Deinem Herzen?

Wir gehen zur lateinischen Kirche und (Hammer!) da ist gerade eine Hochzeit. Wir staunen und kommen nicht rein, denn wir sind nicht eingeladen. Na sowas. Und da es keinen Wein gibt, fahren wir weiter nach Nazareth.

An der großen Basilika haben wir Zeit für das Magnifikat (Magnificat anima mea Dominum – Meine Seele preist den Herrn) und einige der vielen prachtvollen Marienbilder. Mir gefällt heute die chinesische Maria besonders gut.

Jede(r) darf nun ihr Päckchen an Problemen, Schmerzen, Bitten und Wünschen bei Mutter Maria ablegen und sagen: Mama, ich kann nicht mehr, jetzt musst Du helfen!

Ich suche mir dazu eine Stelle bei den bunten Fenstern und bitte für Heiligenfeld.

Das Mittagessen nehmen wir in einem Lokal ein, wo Yossi schon immer mit seinen Gruppen einkehrt. Wir nehmen Falafel und Granatapfelsaft und es schmeckt mal wieder super lecker.

Punkt Drei heute ist der Berg Tabor. Der Berg der Verklärung Jesu ist eine Geldquelle für das Beduinenstädtchen zu seinen Füßen, denn Busse dürfen nicht hoch auf den Berg und die Beduinen bieten einen Taxiservice mit Verkaufsständen und freiem WLan.

Oben auf dem Berg steht eine Basilika und wir feiern heilige Messe am Hauptaltar, statt in der Moseskapelle. Michael predigt über die Auferstehung, denn die Apostel verstehen nicht so genau, was Jesus meint mit: Von den Toten auferstehen.

Eine kurze Busfahrt bringt uns zurück zum Seeufer und weiter zu unserem Kibbuz.

Auf dem Programm steht heute noch Abendessen und Sonnenuntergang. Morgen brechen wir auf nach Jerusalem, der Stadt von der jeder träumt. Erst vom irdischen Jerusalem, dann vom himmlischen Jerusalem!

Hochzeit in Kana.

Immer wieder bitten mich junge Frauen um einen Hinweis, wie man ins Internet gelangen kann. Der Weg ist mühsam, aber möglich. 🙂

Die Lilienkuppel der Verkündigungsbasilika in Nazareth.

Die Verkündigungsgrotte unter der Basilika.

Licht. Ein besonders schöner Ort in der Basilika.

Die Basilika auf dem Berg Tabor.

Advertisements

Über Florian Seiffert

http://www.seiffert.net
Dieser Beitrag wurde unter Israel abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Tag #04 – Mutterliebe

  1. M* schreibt:

    Heiligenfeld dankt

  2. Angelika Teresa O. schreibt:

    Bei meiner ersten Israelreise 2009 erzählte Yossi auf dem Berg Tabor (auf der Aussichtsplattform) etwas, dass ich nie mehr vergessen werde. „Eine Mutter kann 10 Kinder groß ziehen, aber manchmal können 10 Kinder ihre Mutter nicht versorgen.“ Das hat mich damals tief berührt…
    Meine letzte Pilgerreise vor 2 Jahren unternahm ich für meine schwerkranke Mutter und brachte ihr viel Segen für eine gute Sterbestunde mit. Nun sind meine Eltern beide nicht mehr unter uns…, aber in Gottes liebender Hand…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s