Tag #05 – Jerusalem

Der von mir gestern erworbene Wein heißt Kana-Wedding-Wine. Na, das passt ja. Wir verwenden ihn heute in der Heiligen Messe, die wir zusammen mit der Laudes am frühen Morgen feiern.

Nach dem Frühstück, geht es gleich los. Wir brechen auf und fahren einen alten Pilgerweg nach Süden, immer den Jordan lang zum toten Meer. Zunächst ist es noch grün und die Landschaft üppig. Störche rasten und sammeln sich hier, bevor sie nach Europa aufbrechen.

Dann wird es karger, das Gras wird gelb und wir sind in der Wüste.

Bei der ältesten historischen Stadt Jericho, biegen wir ab und fahren ein kurzes Stück runter zum Jordan.

Hier wird der Taufe von Jesus durch Johannes gedacht. Die Grenze zu Jordanien verläuft in der Mitte des braunen Baches, der der Jordan hier ist.

Eine bunte Vielfalt von Menschen aller Kontinente tummelt sich hier. Baptisten in weißen Taufkleidern werden von ihrem Priester dreimal untergetaucht. Einige Gruppen singen und da stets gilt: Wer am lautesten betet oder singt, ist am heiligsten, schmettern wir los.

Nein, stimmt gar nicht. Wir singen eine lange Litanei und erneuern das Taufbersprechen, aber (extra) laut sind wir nicht.

Station zwei ist Qumran. Hier wurden 1947 die Schriftrollen vom Toten Meer gefunden. Ein klitzekleines Museum und ein riesiger Laden für Totesmeersalzkosmetik mit Massenrestaurant erinnern daran. Unsere Frauen kaufen den Laden leer und versichern sich durch intensives gegenseitiges Zeigen ihrer Schätze, dass sie alles richtig gemacht haben. Wir essen hier auch, aber das ist wenig lecker.

Station Drei ist das Tote Meer. Wegen der vielen Salzhaie, erscheint den meisten ein Bad nicht geraten und so einigt sich die Gruppe auf zwei junge Stammheimerinnen, die zur „Factfinding Mission“ ins Wasser geschickt werden. Sie sollen Eisdicke und Haigefahr prüfen. Sie schluchzen zum Abschied, dann sind sie weg.

Als sich die Abfahrtszeit nähert, fehlen die Damen. Aber zwei hübsche Jugendliche drängen in den Bus. Und – ein Wunder, sie sind es. Totes Meer verjüngt, sagt Yossi. Jetzt wollen plötzlich alle, aber nu isses zu späät. Ab innen Bus!

Da wir eine Pilgerreise machen, gehört die Vorbereitung auf Jerusalem zum Programm. Yossi macht das gut und professionell. Dann singt er plötzlich, erst unsere Hymnen und Lieder zu Jerusalem, dann seine. Wir singen kräftig mit, während wir steil rauf nach Jerusalem fahren.

Wir halten am Skopusberg und schauen auf diese Stadt! Nehmt eure Herzen mit! Drei Religionen ist sie heilig, über die Hälfte der Menschheit verehrt Jerusalem als heilige Stadt.

Es leuchtet die Altstadt in der Nachmittagssonne. Grabeskirche, Kidrontal, Ölberg, Gethsemane und der Felsendom auf dem Tempelberg.

Wir singen das Lauda Jerusalem.

Dann fahren wir zur Stadt Davids: Bethlehem. Da feiern wir drei Tage Weihnachten. Yossi bestellt bei uns Geschenke. Mal schauen, was da geht.

Nach dieser häßlichen Grenze, residieren wir im Sankt Gabriel. Kennen wir schon. Guter Laden.

Taufstelle am Jordan.

Wüste in Qumran.

Badestelle an toten Meer.

Totes Meer. Am Ufer gegenüber liegt Jordanien.

Jerusalem vom Skopusberg. Felsendom links, Grabeskirche rechts.

Bethlehem in der blauen Stunde vom siebten Stock des Saint Gabriel Hotel.

Advertisements

Über Florian Seiffert

http://www.seiffert.net
Dieser Beitrag wurde unter Israel abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Tag #05 – Jerusalem

  1. Elke Junior schreibt:

    Vielen Dank für das Gebet. Ich freue mich für alle Pilger, dass es wieder eine so schöne Zeit mit so vielen nachhaltigen Eindrücken ist. Ich wünsche frohe Weihnachten. Mir stehen gleich sehr schwere Stunden bevor. Meine Schwester und ich versuchen, unsere Mama ins Herz-Jesu-Stift zu bringen. Sie wehrt sich mit Händen und Füßen dagegen, sie kann aber keine Sekunde mehr allein sein. Mein Verstand sagt mir, dass wir das Richtige tun, aber das Herz ist so schwer. Ich weiß, dass es nicht stimmt, aber ich habe gerade das Gefühl, Mamas Sargnagel zu sein. Deshalb würde ich mich über ein Gebet sehr freuen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s