Montag 28.05.2018 #3

Wir frühstücken wieder mit diesem tollen Blick auf die Toskana, das Meer und ein bisschen Elba. Das hat schon was.

Die Planungskommission hat heute Archäologie und die Etrusker auf die Tagesordnung gesetzt. Und so geht es mit dem Auto zum Parco Archeologico di Baratti. Aber außer ein paar Blumen, die katalogisiert und fotografisch eingefangen werden müssen, gibt es nichts zu sehen, denn der Parco hat geschlossen.

Das macht nichts, Plan B ist Populonia. Populonia ist eine etruskische Stadt an der Küste. Sie war Zentrum der Eisenverarbeitung in der Antike.

Wir fahren hoch zum Städtchen Populonia Alta und besichtigen das Museum mit Burg, Turm und Kirchlein. Unter den riesigen Schlackebergen der Antike wurden Gräber entdeckt und so zeigt das Museum ein paar schön erhaltene Funde.

Wir fahren noch weiter zum Städtchen Piombino. Hier ist sehenswert der Piazza Bovio mit Blick aufs Meer und auf Elba. Sogar ein Leuchttürmchen gibt es hier.

Gemütlich schlendern wir noch durch die engen Gassen, bevor wir den hiesigen Euro Spin entern und für das Abendessen einkaufen.

Es folgt dann das erwartungsgemäß leckere Abendessen mit Blick auf den Dunst, hinter dem Elba liegt.

Tagesvideo:

https://youtu.be/NYLngAy3V-8

Frühstücksblick.

Burg von Populonia.

Piombino.

Türklopfer mit Werbung in Piombino.

Advertisements

Über Florian Seiffert

http://www.seiffert.net
Dieser Beitrag wurde unter Toskana abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.