Mittwoch, 10.04.2019 – #10 Bethlehem

Um 06:00 Uhr singt der Wecker. Dann beten wir die Laudes in einem Konferenzraum im Hotel. Wir beten für ein paar von uns mit. Und für euch zu Hause beten wir natürlich auch!

Um 08:00 Uhr sitzt datt janze Schmölzche im Bus. Wir bekommen heute einen neuen Reiseführer: Mohanett (mit N wie nett). Er begleitet uns zu den Heiligtümern. Wir fangen mit den Shepherds‘ Fields (Hirtenfeldern) an. Hier (irgendwo) bekamen Hirten die Nachricht: In Bethlehem ist der Erlöser geboren.

Wir gehen durch den kühlen Morgen zur Engelskapelle. Eine Gruppe aus China rockt gerade die Kapelle mit lautem und schönem Gesang. Als sie draußen sind, singen wir. Dann kommt Mexiko. Nach denen Miami, USA. Was für eine schöne Bescherung. In Bethlehem ist jeden Tag Weihnachten.

In Grotte 1 feiern wir Heilige Messe. Rabbuni Michael sagt, wir haben einen nahen Gott, den wir Vater nennen dürfen. Wer einen liebenden Vater hatte, findet das großartig und darf dankbar sein.

Wir fahren ins Parkhaus und gehen zu Fuß zur Geburtskirche. Sie ist die älteste Kirche der Welt. Der Bau, der heute hier steht stammt aus der Kreuzfahrerzeit.

Es ist voll und wir starten deshalb mit der Kirche der Heiligen „Katharina von Alexandrien“, die ist gleich nebenan – Tür an Tür sozusagen. Dann reihen wir uns ans Ende der Schlange für die Geburtsgrotte. Vor uns ist wieder die Gruppe aus Mexiko. Geduld, Geduld, Geduld. Mama, wie lang dauert es noch? Geduld Geduld Geduld.

An der Wand des Hauptschiffes sind neue Mosaike. 2017 waren die noch nicht da. Wunderschön! Laaaaaaangsam geht es weiter. Überall hängen Weihnachtskugeln. Hier ist halt Weihnachten.

An den Stufen zur Geburtsgrotte herrscht Gedränge. Aber richtig. Es ist nicht möglich mit Disziplin dem Gedränge Herr zu werden. Ein Vordrängler mit Vordrängler-Guide bekommt fast Prügel. Die Würde des Ortes geht leider etwas verloren.

Hier ist (der Überlieferung nach) der Heiland geboren. Bei Lukas heißt es dazu:

„Der Engel aber sagte zu ihnen: Fürchtet euch nicht, denn ich verkünde euch eine große Freude, die dem ganzen Volk zuteil werden soll: Heute ist euch in der Stadt Davids der Retter geboren; er ist der Messias, der Herr.“ Ich finde es gut einen Retter zu haben!

Vor dem Geburtsstern scheucht eine Uniform die gute Laune weg und die Leute weiter. „Die Prozession“ kommt gleich, da muss die Grotte leer sein. Schade.

Immerhin haben wir Zeit für den schönen Altarraum oben in der Kirche.

Dann kommt „die Prozession“ und wir staunen ein bisschen über das Schauspiel.

Zum Glück war ich schon mit mehr Andacht hier! (Und heiligmäßig andächtig kann man auch nicht die ganze Zeit über sein! Immerhin kann man sehen, dass die Arbeiten zur Renovierung der Kirche positiv verlaufen).

Es geht zurück zum Bus. Dann zwängt uns Yamil durch die Stadt zum „Shepherd’s Valley – Tent Restaurant“. (Ehrlich gesagt: Auch ein Glanzlicht!) Wir essen sehr, sehr lecker. Unser Tisch bekommt sogar noch eine Wasserpfeife. Ich vermute Rabbuni Michael und Yamil hinter der Aktion.

Markus, Michael und Reiner sind Rauch gewöhnt und rauchen die Blubberpfeife mit Vergnügen. Dankeschön Elisabeth, Du hast lecker gekocht für uns!

Nun verlegen wir ins neue Hotel „Paradise Premium Bethlehem“. Es gibt ein starkes Begrüßungsgetränk, der Nachmittag steht zur freien Verfügung.

Ich mache eine Pause. Um 16:05h checke ich bei Swiss ein. Dann drehe ich eine Runde durch Bethlehem. Mich zieht es zum Krippenplatz, dem großen und zentralen Platz vor der Geburtskirche. Als ich da bin, schaue ich kurz in die Kirche und sehe: Oh! Fast nix los. Ich stelle mich an und bin nach 5 Minuten am Geburtsstern, an der Stelle, die als Geburtsort von Jesus verehrt wird. Hier ist es jetzt deutlich ruhiger, niemand drängelt, ich habe Zeit. Ich verweile ein paar Augenblicke am Geburtsstern und einige Minuten in der Grotte. Ein eher finstere Ort. Wie es hier wohl vor 2000 Jahren aussah?

Ich kehre ans Licht zurück. Ich drehe eine Runde durch den Basar, kaufe nichts und kehre durch Seitenstraßen zum Hotel zurück.

Nach dem Abendessen und einer CheckIn-Beratung geht es früh ins Bett. Gleich, noch in der Nacht, fahren wir zur Grabeskirche. Wir feiern die Abschlussmesse auf Golgatha.

Tagesvideo:

https://youtu.be/6WIgvdEEjlY


Engelskapelle.


Geburtskirche (die wie eine Festung aussieht)


Gedränge vor der Geburtsgrotte.


Altar oben in der Kirche.


Langhaus der Geburtskirche.


Bunte Vorspeisen.


Geburtsstern.

Das Programm für morgen:
05:30 Im Bus.
06:30 Messe Grabeskirche, höchstens 25 Minuten!
Frühstück im Hotel
Abfahrt zum Flughafen
13:00 Flughafen
16:05 Flug nach Zürich

Über Florian Seiffert

http://www.seiffert.net
Dieser Beitrag wurde unter Israel abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Mittwoch, 10.04.2019 – #10 Bethlehem

  1. Veronika schreibt:

    Wünsche euch allen eine gute Heimreise und gutes Wieder – Ankommen zu Hause.
    Mögen die guten Eindrücke noch ganz lange bei euch allen nachwirken.
    Danke für das Mitreisenlassen im Blog lieber Florian!

  2. Isabella schreibt:

    Lieber Herr Seiffert,
    täglich freue ich mich auf das Erscheinen eines neuen Beitrags von Ihnen.
    Obwohl ich noch nie in Israel war, haben Sie es geschafft, mir diesen heiligen Ort, Dank Ihrer präzisen Berichtserstattung, Photos und Videos näher zu bringen.
    Herzlichen Dank dafür!

    Es ist schön, Sie alle auf dieser Pilgerreise begleiten zu können.

    Ich wünsche Ihnen und der gesamten Pilgergruppe weiterhin einen schönen Aufenthalt.
    Mögen Sie alle wieder gesund unter Gottes Obhut in Köln landen.

    Herzliche Grüße
    Isabella Doeker

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.