Di 07.01.2020 Rauszeit #6

Gesund ist anders. Es röchelt und schnieft, aber wir lassen uns nicht von ein paar Viren unterkriegen! Mein Norton-Antivir (Tipp von J*) ist heute Aspirin+C von einer Chemiefirma im Norden Kölns. Das ist besser als das Zeug von ‚gute Preise, gute Besserung‘, denn bei Aspirin ’schiebt Dein Daddy mit‘, wie M* sagt. Und ich meine, das stimmt. Mir geht es gleich besser. Danke Daddy! Zum Frühstück gibt es wieder (und wieder) den einzigartigen
Queso Canario Ahumado. Den geräucherten weißen Käse. Er schmeckt am Grillplatz in der Sonne einfach köstlich.
Nach dem Frühstück gibt es ruhige, lange Ruhe und später dann Tee. Da es etwas Wind hat, wieder am Grillplatz.
Die tapfere M* sammelt nun all ihre Kräfte und wir fahren hoch zum SuperDino, einem Supermärktchen. Es gibt keine Hühnerbrühe, wie bei uns, so mit echtem Hühnerfleisch drin. Nur so ein Tetrapack mit ohne Fleisch und suspekter, trüber Flüssigkeit. M* kauft es. Hauptsache, es hilft gegen die Erkältung.
Ich suche etwas gegen Ameisen. Im Bad waren zwei und am Bett eine (kurzfristige) Straßenbaumaßnahme. Das kann so nicht bleiben.
Ich finde Insecticida Fulminante. Wow! Das gefällt mir. Schwarze Flasche gelb-schrill-grüne Schrift. Nie wieder wird eine Ameise die Kanaren betreten. Und gleich daneben, stehen die alten Insektentöter meiner Kindheit. Alle Kinder liegen gemütlich im Zelt, schlafbereit und Daddy kommt rein und sprüht einmal damit durch alle Abteilungen. Gute Nacht. Ich kann das Zeug heute noch am Geruch erkennen! Und die riesigen fiesen Stechmonster auf den Dosen, ein Sprüh und es hat sich. Tot. Ganz tot. Perfekt! Meinem Daddy zu Liebe würde ich ja was kaufen, geht natürlich nicht. Und niedliche kleine Ameisen, die sicher nur unser Bestes wollen, werden auch nicht mit DinoGift grausam gemeuchelt!
Wir entscheiden uns für Backpulver. Davon verderben sich die kleinen süßen Ameisen den Magen und gehen zukünftig woanders lang. (Wenn aber nicht, weiß ich ja jetzt wo Daddy mir das Fulminante hingelegt hat!) Wir rollen heim.
M* macht heilende Zaubersuppe aus Hühnersaft und lokalem Gemüse. Wenn wir morgen nicht gesund sind, lag es nicht am Essen!
Ich schaue noch nach Beteigeuze, aber diese Sonne leuchtet still rötlich. Kräftig vom Mond überstrahlt. Sie ist noch nicht explodiert.
Und im Westen geht Venus unter. Ein Meteor der Quadrantiden begleitet sie. Schon schön!

Queso Ahumado.

Fulminante!

Venus, Antenne, Meteor der Quadrantiden.

Tagesvideo:
https://youtu.be/5UQbZU1U3lE

Über Florian Seiffert

http://www.seiffert.net
Dieser Beitrag wurde unter Tenerife abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Di 07.01.2020 Rauszeit #6

  1. Peter Hänggli schreibt:

    Liebe Maren, lieber Florian!
    Ich freue mich sehr dass es Euch besser geht und Ihr langsam aber sicher Euren Urlaub geniessen könnt!!
    Alles liebe

    Peter

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.