Do 13.01.2022 – Tag #13 – Teleférico

Ihr glaubt es nicht. Schon wieder prachtvolles Wetter. Was für ein Glück!
Bei schönem Wetter soll es heute Teleférico, die Seilbahn werden. Michael hatte die empfohlen und wir hatten schon letztes Jahr Freude an dem Tipp.
Wir kurven ans westliche Ende der Insel. Da geht es mit der Seilbahn fast senkrecht die Steilküste nach unten ans Meer. Bei Sonne und gutem Wetter ist das besonders schön.
Es ist nicht so voll, wie befürchtet. Wir kommen schnell dran. Wir sind zu viert in der kleinen Kabine. Es ist atemberaubend, wie nah wir der Felswand sind und wie steil es abwärts geht. Wäre das Heckfenster offen, könnten wir Blumen pflücken.
Das kleine Areal unten wurde offenbar mal heftig und nun kaum landwirtschaftlich genutzt. Was muss das für eine Plackerei gewesen sein von der Arbeit hier unten zu leben. Auch jetzt gibt es Hütten hier und eine Lastenseilbahn. Wie gut habe ich es doch mit weichen Flingern auf einer Tastatur rumtippen zu dürfen!
Wellen brechen auf das steinige Ufer. Besonders schön ist es, wenn die Gischt einen kleinen Regenbogen befeuert. Aber die Sonne muss gerade wolkenfreie Sicht haben und die Wellen im richtigen Winkel anlaufen. Das klappt nicht immer.
Wir wandern das kleine Fleckchen hier unten ab. Großartige Felsen begrenzen es. Schilf wächst hier. Hin und wieder kommt die Sonne durch die Wolken. Salzige Gischt zieht die Steilküste hoch. Ein Arbeiter liegt auf einer Matte und schläft.
Wir kehren zur Talstation zurück und fahren hoch. M* gibt noch einen Kaffee aus. Dann soll es zurück gehen.
Aber M* hat noch nicht genug. Ich setze sie an einer Levada aus und sammle sie eine Stunde später im Wald wieder ein. Jetzt ist genug! Auch für M*. Kurz Einkaufen, dann zurück zur Villa do Sol.
Um 19 Uhr habe ich noch zwei Stunden Sitzung mit dem Vorstand des Pfarrgemeinderats. Das ist gut und konstruktiv. Ohne Pandemie hätten wir die Möglichkeit nicht erarbeitet, die Sitzung online zu machen und ich hätte nicht teilnehmen können. (Man muss auch das Positive sehen!).

Nachtrag Reiserätsel.
Die erste vollständige Lösung ist eingetroffen. Meine Schwester V* bekommt 10 Punkte. M*’s Onkel B* knabbert noch an der 10. Ich bin gespannt.
Wenn ich zu Hause bin, zeige ich hier alle gefundenen Lösungen und verweise, auf den Ursprung des Rätsels.
Vielleicht als Tipp: Es reicht auf 3 oder 9 zu kommen. Mit ein oder zwei Operationen kommt man von da jeweils zur 6.


Über Florian Seiffert

http://www.seiffert.net
Dieser Beitrag wurde unter Madeira abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.