Mi 20.07.2022 Perlen der Ostsee #11

Die Ostsee ist glatt, wie ein Spiegel. Am Horizont liegt schon Bornholm und wir fahren langsam. Ich setze mich auf Deck 5 ins Heck, hinter mir ist niemand mehr auf dem Schiff. Ein paar Segler und Fischer sind schon unterwegs. Das Meer zeigt alle Arten von Blau und Gold. Die Sonne glitzert. Und es ist ruhig so früh.
Es ist deutlich wärmer, als die letzten Tage, aber eine Hitzewelle hat es hier nicht. H*und ich frühstücken in Ruhe am Fenster.
Dann sind wir schon in Rønne und legen an. Wir drehen in der Hafeneinfahrt und parken rückwärts in einem neuen Becken ein. Ringsum ist Baustelle. Teile einer Windparkanlage liegen hier und Bagger baggern und Sand wird aufgespült. Wow. Schwer was los hier. Und alle so fleißig.
Als das Schiff freigegeben ist, gehe ich an Land und die 2km nach Rønne. Ich schaue mir die Kirche St.Nicolay an. Sehr schön! Sie hat das Modell eines Segelschiffes im Hauptschiff hängen. Das macht es greifbarer, wenn man für die gute Rückkehr der Fischer und Seeleute betet.
Rønne ist ein hübscher Ort, der Hauptort von Bornholm. Bunte Häuser, Blumen, sehr sauber.
Ich kaufe kurz ein. Einen Kaffee bekomme ich nicht. Entweder sind die Cafés doof oder voll oder man ist so beschäftigt, dass man keine Zeit für den großen grauen Mann findet. Also zurück zum Schiff.
Um 13:00 Uhr ist Mittagessen mit H*. Dann ist verschärfte Ruhe nötig.
Als ich aufwache, ist mein Fenster dunkel. Die Baustelle hat den Stiel einer Windkraftanlage vor mein Fenster gelegt. Wow. Wie haben sie das gemacht? Und so leise?!
Ich telefoniere mit M*. Lang, herzlich und ausführlich. Ich muss jetzt Schluß machen, sonst wird’s zu teuer – war gestern. Danke EU!
Jetzt aber hurtig. Ich muss auf Deck 9 und die Baustelle prüfen und ich muss Koffer packen. Und beim Auslaufen möchte ich auch kurz draußen sein.
Ich komme gut hin und bin fein gemacht in Harry’s Bar um 18:35 – bei den Manschettenknöpfen hilft mir die nette Kabinennachbarin. H* und ich nehmen einen Apperitiv und gehen dann zum Gala-Dinner.
Wir sitzen am Fenster, schauen aufs Meer und verabschieden uns von der Ostsee. Dazu gibt es lecker Essen.
Ich packe den Koffer fertig. Dann gehe ich nochmal ans Heck und genieße den Sonnenuntergang. Ein Windpark macht sauberen Strom hier draußen. Super.

Morgen sind wir in Kiel und nehmen den Bus nach Bonn. Gegen 21:30h sollten wir ankommen. Dann ist diese schöne Reise wieder vorbei.
Was war das Glanzlicht? Mit den Füßen auf der Düne der Kurischen Nehrung und mit den Füßen im Wasser der Ostsee!

Ich danke für eure Rückmeldungen und Kommentare! Da freue ich mich immer und denke: da hat die Mühe sich gelohnt.

Ostsee

Rønne

St.Nicolay Rønne

„Stiele“ von Windkraftanlagen

Guten Abend

Über Florian Seiffert

http://www.seiffert.net
Dieser Beitrag wurde unter Ostsee abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Antworten zu Mi 20.07.2022 Perlen der Ostsee #11

  1. andreaginsberg schreibt:

    Ooh – schade, schon wieder zu Ende? Ich liebe diese Frühstückslektüre mit Fernblick. Gute Heimreise -andrea-

    Skickat från min iPhone

  2. Christine schreibt:

    Lieber Florian, sollte ich jemals eine Schiffsreise machen, dann mit dir.
    Komm gut nach Hause und Danke für die schönen Geschichten und Bilder! Liebe Grüße von C*

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..