Donnerstag 26.04.2018 Tag #11

Der vorletzte Tag. Wir liegen in Trondheim. Frokost mit Captain Nærbø. An seinem Tisch sitzen zwei neue Männer, die ohne Zweifel wichtig sind. Was machen die hier?

Da neben uns am Kai die MS Spitsbergen liegt, machen wir eine Besichtigung. Die MS Spitsbergen ist neu bei der Hurtigruten-Flotte.

Ein schönes, helles Schiff. Es gibt steile Treppen (-) und gute Aussichtsplätze im Bug (+). Man kann bis ganz vorne (+). Dafür fehlt ein Umgang (-).

Um 10h legen wir ab. Aber nicht so richtig. Wir paddeln nur ein paar Meter vom Kai weg, dann ist Schluss. Ein Rettungsboot der MS Finnmarken umkreist uns. Genauer: Es zischt hin und her. Die zwei Wichtigen vom Tisch des Captains sind auch an Bord. Fahrprüfung? Übung? Kontrolle durch den hiesigen TÜV? Inspektion? Wir erfahren es nicht. Das Konzept für Öffentlichkeitsarbeit kann man deutlich verbessern!

Es zieht sich, bis wir endlich Reisegeschwindigkeit haben.

Wir schippern bei eher miesem Wetter den Trondheimfjord entlang. An der Fosen-Werft in Rissa ist wieder Stop. Was ist jetzt?

Eine ausführliche Durchsage klärt uns auf. Die zwei Beamten der Werft haben ihre Inspektion beendet und das Schiff verlassen, ein Boot der Werft hat sie abgeholt. Na! Geht doch!! Lob Lob!

QUATSCH. Ich habe geschwindelt. Keine Durchsage, keine Info. Nix.

Wir raten uns die Geschichte beim Lunsj zusammen.

Dann raus. Das Licht ist gut, kein Regen, gegen Kälte kann man sich anziehen. Wir fahren Rallye mit einem Frachtschiff, es ist die Sea-Cargo-Express und wir ziehen nach vorne.

Ein paar Zweite-Wahl-Leuchttürme schiebt Norwegen vorbei. Alles sehr entspannt. Beleuchtete Wolken liegen über den Bergen. Man kann Grip fyr sehen. Ein 1A Leuchtturm. Die Seele schaukelt entspannt auf der gesammelten Erholung.

Wir kommen ins bunte Kristiansund. Ein paar coole Schiffe liegen hier. Versorger für Ölplattformen raten wir.

Nächster Halt ist Midda. Das letzte Abendessen an Bord:

Geräucheter arktischer Saibling vom Sjgerfjord, Rippchen vom Hampshire-Schwein aus Trøndelag und Käsekuchen aus Nýr vom Bio-Hof Grøndalen Gård.

Heute gibt es ein Ständchen. Eine Dame hat Geburtstag. Die Bedienungen singen und schwenken Norwegen-Fähnchen. Liebevoll. So muss Geburtstag Spass machen.

Die Sonne ist gekommen. Schnell raus. Schären bei Hurtigrutenlicht und tiefstehender, goldener Sonne. Dann kommt die MS Nordlys. Da J* gestern Schiffsbegegnungs-Dienst hatte, bin ich heute dran. Ich mache die vorgeschriebenen Bilder und Videos vom Trøøøt, Trøøøt, Trøt, Trøøøt. D* hilft.

Es kommt dann die Anfahrt auf Molde bei Abendsonne mit Reflexionen von Sonne und Schiff im Scandic Seilet Hotel, was aussieht, wie ein Segel. Sehr prachtvoll. Uns gelingen gute Bilder. Dann ist der Abend fast schon zu Ende und die Reise fast auch.

Heute abend kommt noch Ålesund. Morgen erreichen wir wieder Bergen. Dann fliegen wir über Kopenhagen zurück in die Arme von M*, B* und H*.

Ein herzliches Dankeschön geht an Hella SmvJ*. Sie gewinnt den Blog-Kommentar-Preis in Gold! (B* in Silber).

Herzlichen Dank an M*, B* und H*, die ja im Herzen und per Smartphone mitgereist sind.

Und herzlichen Dank an zahlreiche VerfolgerInnen beim Blog, Twitter, Instagram, Threema und WhatsApp. Über jedes Like und jeden Kommentar habe ich mich gefreut!

Tagesvideo:

https://youtu.be/qCzQ878EUB4

MS Finnmarken und MS Spitsbergen in Trondheim.

Coole Schiffe in Kristiansund.

Midda.

Die MS Nordlys bei der Schiffsbegegnung.

Das Scandic Seilet Hotel in Molde.

Nochmal. Mit MS Finnmarken.

Advertisements

Über Florian Seiffert

http://www.seiffert.net
Dieser Beitrag wurde unter Hurtigruten abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

6 Antworten zu Donnerstag 26.04.2018 Tag #11

  1. optimisc schreibt:

    Hab auch wieder gerne mitgelesen, danke!
    Zwischen den Zeilen las ich doch öfter, dass die Reise schon zur Gewohnheit geworden ist. Wenn man das gleiche Foto machen muss, weil man das auf jeder Reise macht – sollte man dann nicht mal darüber nachdenken, eine andere, neue Reise anzutreten?
    Wir sehen uns in ein paar Tagen, hoffe ich 😉

  2. M* schreibt:

    Norweger sind halt was anderes als Rheinländer – schweigsam! Da sollte man Verständnis haben 😉😶

  3. hodoblog schreibt:

    Ich bin dafür, dass Ihr noch ne Runde dreht. Schöne letzte Stunden auf der Finnmarken! Liebe Grüße aus der Heimat

  4. Hella (SmvJ) schreibt:

    Hi meine Wikinger-Jungs, schade, dass die Zeit so langsam zuende geht😢❣️Ganz besonderen Dank und Lob an F* für die tollen Berichte und Fotos, natürlich auch an die beiden Wikingerbrüder, die fleißig assistiert haben und zudem auch für den Spaß beigetragen haben👍👍👍❣️❣️❣️Ihr seid ein tolles Team❣️❣️❣️Die Bilder von dem Hotel in Molde mit Spiegelungen sind prima❣️Aber auch die vielen Bilder von Schiffen und Landschaften sind Klasse👍❣️Man wird so alt wie ne 🐄und lernt noch immer dazu❣️Habe euch gerne (Ver😎😳🧐🤗😉😊🤣😂🙃😘)folgen können und bin quasi in Cognito oder visuell mitgereist😂❣️Hoffe, dass es in Zukunft noch viele gemeinsame Reisen gibt🤗❣️( Dann aber bei bestem Reisewetter☀️❣️) Übrigens, ❤️lichen Dank für die vielen Lorbeeren von F*😘, es hat mir viel Freude gemacht, „man wird so alt wie eine 🐄, man lernt noch immer dazu“❣️Wünsche euch noch einen wunderschönen Tag, gutes Anlegen in Bergen, einen guten Start🛫und sichere🛬 Landung und gute Heimreise 👌🙏 bis zum nächsten Mal 😘😘😘 Aufwiedersehen 🎶🎶🎶Hella SmvJ*🙋‍♀️
    Ps.: Gefehlt haben mir leider(sicher auch euch) die Polarlichter und die🐋🐬🐳😢❣️Vielleicht beim nächsten Mal❣️Ganz herzliche Grüße von mir an euch und eure lieben Frauen😞

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s