Mi 08.01.2020 Rauszeit #7

Gesund ist weiter anders. Dafür scheint aber die Sonne, auch wenn sie ein paar Wolken hat.

Nach Frühstück, Ruhe, Tee, Wärmflasche und Vorlesen, soll es zur Kreislaufanregung heute nach San Marcos gehen. Das ist ein Fjord und eine Bucht weiter nach Westen. Das ginge auch zu Fuß, wenn es denn einen Weg gäbe.

Wir fahren also Kamikazestraße, rechts und wieder runter zum Meer.

San Marcos ist nicht schön. Dafür hat aber eine kleine Kapelle offen und lädt ein. Die Promenade hat Baustelle und ein paar Restaurants und Bars haben offen. Und es gibt ein bisschen schwarzen Sandstrand. Müde Wellen tun ihre Pflicht und machen den Sand glatt. Steine glänzen im Abendlicht.

Wir sitzen und schauen ein bisschen und mögen das Salz in der Luft und das Rauschen der Brandung.

Wir schauen noch kurz die Boote am Hafen an, der kein Hafen, sondern mehr ein Bootsparkplatz auf dem Trockenen ist.

Die Rückfahrt geht über Icod und La Mancha. Da gibt es einen HiperDino, der natürlich viel größer ist, als der SuperDino.

Wir kaufen Papiertaschentücher und ein wenig Lebensmittel und fahren zurück zum Schloss Paraíso.

M* macht Abendessen. Ich spüle dann. Und als es dunkel ist, schaue ich nach Mond und Sternen. Der Polarstern liegt fast auf dem Horizont, Richtung Island. Sehr cool. Ich fotografiere heute in seine Richtung, da stört das blendende Mondlicht nicht so.

M* ruft. In der Küche tummelt sich ein großer Gecko. Aber da das Smartphone beim Polarstern im Einsatz ist, gibt es keine Bewegtbilder.

Der Gecko läuft mühelos die glatte Spüle hoch, über die Kacheln und auch der Putz der Wand bereitet dem Tierchen keinerlei Mühe. Flink tanzt er hinter den Schrank. Schon toll, was die Natur für Technik entwickelt hat, die es dem Gecko ermöglicht, sich an glatten Kacheln festzuhalten!

Zur Feier der fortschreitenden Genesung, erlaube ich mir später ein Bier auf der Liege unter dem Himmelsgewölbe.

Richtung Polarstern kann ich eine kleine Sternschnuppe fangen. Und nein das Licht der Supernova von Beteigeuze hat uns noch nicht erreicht.

UND jemand hat die Ameisen gewarnt. Sie sind verschwunden. Backpulver oder Essig oder zur Not Fulminante müssen warten. Soweit so gut.

San Marcos

San Marcos

Abendlicht auf der Terrasse Paraíso

Kleine Sternschnuppe unterhalb von Kassiopeia.

https://youtu.be/NWDzDyW8qqc

Über Florian Seiffert

http://www.seiffert.net
Dieser Beitrag wurde unter Tenerife abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.